Ambulante Operationen

Viele Vorteile bieten sich für Sie, wenn Sie ambulant anstatt im Krankenhaus operiert werden. Der wesentliche Vorteil bei einem von uns ambulant durchgeführten Eingriff ist neben der angenehmen Tatsache, sofort nach Hause gehen zu können, die Sicherheit für Sie, von Ihrem Orthopäden, dem Sie vertrauen und den Sie kennen, behandelt zu werden. Auch die postoperative Nachsorge wird von uns übernommen. Individualität in angenehmer Umgebung anstatt anonyme Massenabfertigung im Krankenhaus.

Die von uns durchgeführten ambulanten Operationen können Sie unserem Schmerznavigator entnehmen. Ansonsten erhalten Sie einen Überblick zu unserem Operationsspektrum auch in der unten stehenden Liste.

Ambulante Operationen

  • Schulter: Gelenkspiegelungen oder offene chirurgische Eingriffe wie z.B. die Behandlung von Kalkschultern
  • Ellenbogen: z.B. Operation von Golfer- oder Tennisellenbogen, Entfernung eines Gelenkkörpers etc.
  • Hand: z.B. Abtragung von Überbeinen, Lösen von Verwachsungen an Sehnen / Sehnenscheiden oder Beseitigung eines Nervenengpass- syndromes wie beispielsweise beim sog. Karpaltunnelsyndrom
  • Knie: Verletzungen der Kniegelenke, wie z.B. nach Sport- oder Arbeitsunfällen, sind eines der häufigsten Gründe, warum ein Patient seinen Orthopäden aufsucht. Die klinische und evtl. röntgenologisch-sonografische Untersuchung erlaubt zumeist eine rasche Diagnosefindung. Im Falle einer notwendig werdenden OP führen wir diese mithilfe einer Gelenkspiegelung ambulant durch. Neben diesen Unfall bedingten Knieschäden treten gerade im Alter gehäuft Probleme aufgrund von Abnutzungsprozessen, wie z.B. dem Knorpelschaden bei Arthrose oder das Auffasern von Meniskusgewebe, auf. Auch hier lässt sich in den meisten Fällen nach Durchführung einer Arthroskopie eine rasche Beschwerdelinderung dauerhaft erzielen. Darüber hinaus haben wir bei mittel- bis höhergradigen Arthrosen zahlreiche konservative Behandlungsmöglichkeiten, um eine größere Operation zu vermeiden.